Trauerband

Trauerband wird in der Trauerfloristik bei der Gestaltung von Gestecken, Bouquets, Kränzen oder auch als Grabschmuck verwendet. Das Zierband wird meist in dunklen Farben gefertigt, häufig in Grau, Dunkelrot oder Schwarz. Durch die lockere Gewebestruktur entstehen leichte Bänder, die transparent oder halb-transparent gehalten sind und dem Anlass ein würdiges Erscheinungsbild verleihen.

Im Gegensatz zu Trauerschleifen sind die Trauerbänder kleiner und schmaler. Da das Band als Meterware verkauft wird, kann es auch in größeren Längen bestellt und für unterschiedliche Zwecke verwendet werden. So eignet sich das Band zum Umwickeln einer Urne oder zum lockeren Umlegen eines Sarges. Die Oberfläche muss nicht durchgängig eingefärbt sein, sondern bietet dezente Dekorationen sowie Muster. Diese lockern den ästhetischen Anblick des Bandes auf. Motive, wie Engel, betende Hände oder zarte florale Abbildungen werden in den Stoff eingebracht. Diese erlauben eine größere Freiheit bei der Gestaltung der Trauerfeier.

Ein an den Seiten integrierter Draht hält die zarten und transparenten Bänder in Form. Dieser ist kaum zu sehen und fügt sich dezent in die Gestaltung der Modelle ein. Eine dunkle Ummantelung der Seiten wird bei breiten Bändern dazu verwendet, um die Motive zu akzentuieren. Durch die Kombination einer hellen Oberfläche mit dunklen Motiven oder Seitenstreifen entsteht ein stilvoller Kontrast.

Trauerkollektion

1 bis 9 von 9 Artikel